Ansprüche aus dem Maritim- und Seerecht

  • Haftung von Kreuzfahrtschiffen
  • Seerecht/ Jones Act

Das Maritim – und Seerecht bestehen aus abgegrenzten eigenständigen Regelungen und Gesetzen, welche die Navigation von Schiffen und den Handelsverkehr auf dem Wasserweg regeln. Das Maritimrecht fand seine Anerkennung bei Bundesgerichten aufgrund der Realisierung des bedeutsamen nationalen Interesse an einem einheitlichen Gesetz für diejenigen, die sich den Gefahren auf dem Wasserweg aussetzen. In der Tat, betrachtet man das Maritimrecht auf einer internationalen Skala, stellt man fest, dass viele Ähnlichkeiten zwischen den einzelnen Ländern bestehen, es wirft jedoch einzigartige Fragen im Vergleich zu anderen Rechtsgebieten in diesem Land auf.

Bei Fällen im Maritimrecht kann es um Passagiere auf Kreuzfahrtschiffen oder auch andere Arten von Passagierschiffen gehen, die durch das allgemeine Maritimrecht geschützt werden oder um Fälle, bei denen es um Seeleute und Angestellte der Schifffahrt, die vom Schutz des sog. Jones Act umfaßt werden, welcher neben dem allgemeinen Maritimrecht existiert. Es ist wichtig, dass wenn es um einen potentiellen Anspruch im Maritimrecht geht, einen Rechtsanwalt zu engagieren, der sich in der Materie des Maritim- und Seerechts auskennt. Rechtsanwalt Michael R. Jackson ist seit 1998 Mitglied bei der sog. Maritime Law Association der Vereinigten Staaten und besitzt ein Zertifikat des international anerkannten Programms im Maritimrecht von der Tulane University of Law. Er kann Ihnen daher mit Fachwissen zur Seite stehen, sollten Sie sich Körperverletzungen auf einem Schiff und/oder auf dem Meer zugezogen haben.

Beachten Sie bitte, dass Sie durch die Vertretung eines erfahrenen Rechtsanwalts Fehler vermeiden können, die dazu führen können, dass die Höhe Ihres Schadensersatzanspruchs niedriger ausfällt oder Ihr Anspruch vollständig untergeht. Der Eigentümer bzw. Führer des Schiffs als auch die Versicherungsgesellschaft werden ganz sicher über einen erfahrenen Rechtsbeistand verfügen, wobei die Umsetzung Ihrer Interessen sicher nicht deren Ziel sein wird. Deren Ziel wird es vielmehr sein, die Kosten des Verfahrens sowie die Höhe Ihrer einzelnen Ansprüche so niedrig wie möglich zu halten. Daher ist es wichtig, dass wenn Sie glauben, über einen Anspruch zu verfügen, sich so schnell wie möglich nach Zuziehung der Körperverletzungen, rechtliche Beratung einzuholen, damit die Beweise gesichert werden können und Sie Ihrem Anwalt damit erlauben, alle zur Verfügung stehenden Rechtsmittel einzulegen. Die Kanzlei Jackson Law International freut sich auf die Möglichkeit Ihre Ansprüche im Vertrauen mit Ihnen zu besprechen, um herauszufinden, welche Rechte Ihnen nach dem Maritim-bzw. Seerecht zustehen. Wenn Sie uns kontaktieren ist eine Beratung durch uns kostenfrei, d.h. Sie tragen solange keine Kosten bis wir eine Schadensersatzsumme für Sie einklagen konnten. Die Rechtsanwälte der Kanzlei Jackson Law International freuen sich darauf Ihnen zu Diensten zu stehen.

Haftungsausschluss